Computerwitze - Computerwitze

Beitragsseiten




Bill Gates, Microsoft & Co...








20 Dinge, die anders wären, wenn Microsoft Autos bauen würde:

1. Ein spezielles Modelljahr wäre erst nach Ablauf des Jahres verfügbar und nicht am Anfang.

2. Jedesmal, wenn die Strassenmeisterei die Begrenzungslinien auf der Strasse nachmalt, müssten Sie ein neues Auto kaufen.

3. Von Zeit zu Zeit würde der Motor einfach absterben und Sie müssten ihn neu starten. Merkwürdigerweise würden Sie diesen Umstand einfach akzeptieren und nicht etwa eine Werkstatt aufsuchen.

4. Gelegentlich würde ein bestimmtes Wendemanöver dazu führen, dass der Motor ausginge und sich nicht wieder starten liesse, bevor Sie nicht den Motor aus- und wieder eingebaut hätten. Merkwürdigerweise würden Sie diesen Umstand einfach akzeptieren und nicht etwa eine Werkstatt aufsuchen.

5. Sie könnten nicht mehrere Personen gleichzeitig in dem Auto befördern, es sei denn, Sie würden "Auto 95" oder "Auto NT" kaufen.

Aber... dann müssten Sie mehrere Sitze gegen Aufpreis erwerben.

6. Die Firma ,Sun Motor Systems" würde ein Auto entwickeln, welches durch Sonnenkraft angetrieben, doppelt so zuverlässig und fünfmal so schnell wäre wie das Microsoft-Auto; dieses Modell würde allerdings komischerweise nur auf 5 Prozent aller Strassen fahren.

7. Die Warnlampen für Öldruck, Lichtmaschine, Benzin und andere wären durch eine einzige Warnlampe mit der Aufschrift "Allgemeiner Autofehler" ersetzt.

8. Die Leute würden sich über die neuen Leistungsmerkmale in neuen Microsoft-Automodellen freuen, wobei sie allerdings vergessen würden, dass eben diese Merkmale in anderen Autos seit vielen Jahren verfügbar sind.

9. Wir dürften alle nur noch "Microsoft-Benzin" tanken.

10. Die Regierung würde Subventionen vom Autohersteller bekommen, anstatt zu zahlen.

11. Der Airbag würde bei einem Unfall "Sind Sie sicher?" fragen, bevor er aufginge.

12. Das Lenkrad würde durch eine Maus oder einen Trackball ersetzt werden.

13. Sie müssten sich die Tastenkombination für "Bremsen" merken.

14. Aus irgendeinem Grund würde es fünf Minuten dauern, bis der Motor anspringt.

15. Die Motoren würden von einer Firma hergestellt, die mit Microsoft im Kartell steht. Der neueste Motor hätte 16 Zylinder, Mehrpunkt-Benzineinspritzung und 4 Turbolader, aber es wäre nicht möglich, alte Auspuffteile anderer Hersteller daran zu montieren. Es gäbe einen "Engium Pro"-Motor mit grösseren Turbos, aber er würde auf den meisten Strassen langsamer laufen.

16. Beim Versuch, das Auto zu starten, würden Sie oft die Fehlermeldung "Abbruch, Wiederholen, Ignorieren" erhalten.

17. Alle 500 Kilometer bräuchten Sie eine vollständige Kontroll-Wartung.

18. Der Tachometer würde 70 anzeigen, auch wenn Sie nur 40 km/h fahren.

19. Der Motor wäre nicht gleich nach dem Starten voll funktionsfähig. Statt dessen würde das Auto stehenbleiben und wieder losfahren, während der Motor versucht, die notwendigen Zubehörteile zu laden.

20. Jedesmal, wenn Sie einen neuen Fahrgast mitnehmen, müssten Sie die Konfiguration des Autos ändern. Diese würde natuerlich auch erhalten bleiben, wenn der Passagier schon lange ausgestiegen ist.





Wie jagt man einen Elefanten?


INFORMATIKER jagen Elefanten, indem sie Algorithmus A ausführen:
begin
Gehe nach Afrika Beginne am Kap der guten Hoffnung
Durchkreuze Afrika von Süden nach Norden bidirektional in Ost-West-Richtung
für jedes Durchkreuzen tue
Fange jedes Tier, das Du siehst Vergleiche jedes gefangene Tier mit einem als Elefant bekanntem Tier
Halte an bei Übereinstimmung

ERFAHRENE PROGRAMMIERER verändern Algorithmus A, indem sie ein als Elefant bekanntes Tier in Kairo platzieren, damit das Programm in jedem Fall korrekt beendet wird.

ASSEMBLER-PROGRAMMIERER bevorzugen die Ausführung von Algorithmus A auf Händen und Knien.

SQL-PROGRAMMIERER verwenden folgenden Ausdruck:
Select Elefant from Africa.

NATURAL-PROGRAMMIERER lassen sich von ADABAS einen Elefanten bringen.

LOGO-PROGRAMMIERER reiten durch Afrika auf ihrer Schildkröte.

COBOL-PROGRAMMIERER tun dies auf einem Dinosaurier.

BASIC-PROGRAMMIERER bevorzugen jedoch einen mit Samt ausgepolsterten Einspänner, bei dem die Bremsen ständig angezogen sind.

C-PROGRAMMIERER bestimmen zuerst mit sizeof() die nötige Speichermenge für einen Elefanten, versuchen, diese zu alloziiren, vergessen dabei das Ergebnis abzuprüfen und schießen dann mit wilden Pointen auf den Elefanten.

C++PROGRAMMIERER bestehen darauf, daß der Elefant eine Klasse sei, und somit schließlich seine Fang-Methoden selbst mitzubringehn habe. Und wenn der Elefant Afrika verlassen sollte, dann wird ja automatisch sein Destruktor ausgelöst.

PASCAL-PROGRAMMIERER markieren zuerst einen Punkt auf der Landkarte, schreiben dann END davor und träumen davon, daß Nikolaus Wirth von einem Elefanten totgetrampelt wird.

MODULA-PROGRAMMIERER importieren einen Elefanten aus/vom Zoo.

LISP-PROGRAMMIERER bauen einen Irrgarten aus Klammern und hoffen, daß sich der Elefant darin verirrt.

MATHEMATIKER jagen Elefanten, indem sie nach Afrika gehen, alles entfernen, was nicht Elefant ist und eine Element der Restmenge fangen.

ERFAHRENE MATHEMATIKER werden zunächst versuchen, die Existenz mindestens eines eindeutigen Elefanten zu beweisen, bevor sie mit Schritt 1 als untergeordneter Übungsaufgabe fortfahren.

MATHEMATIKPROFESSOREN beweisen die Existenz mindestens eines eindeutigen Elefanten und überlassen dann das Aufspüren und Einfangen eines tatsächlichen Elefanten ihren Studenten.

INGENIEURE jagen Elefanten, indem sie nach Afrika gehen, jedes graue Tier fangen, das ihnen über den Weg läuft und es als Elefant nehmen, wenn das Gewicht nicht mehr als 15% von dem eines vorher gefangenen Elefanten abweicht.

WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLER jagen keine Elefanten. Aber sie sind fest davon überzeugt, daß die Elefanten sich selbst stellen würden, wenn man ihnen nur genug bezahlt.

STATISTIKER jagen das erste Tier, das sie sehen n-mal und nennen es Elefant.

SYSTEMANALYTIKER wären theoretisch in der Lage, die Korrelation zwischen Hutgröße und Trefferquote bei der Elefantenjagd zu bestimmen, wenn ihnen nur jemand sagen würde, was ein Elefant ist.

SAP-SYSTEMINGENIEURE erklären das erstbeste Tier zu einem Elefanten und passen ihre Vorstellung von einem Elefanten an das Tier an.

MICROSOFT kauft einen Elefanten aus dem Zoo in Seattle, kopiert ihn massenhaft, redet aller Welt ein, daß jeder einen bräuchte und daß dieser die ideale Ergänzung zu MS Office sei und exportiert 14 Mio. Stück nach Afrika.

WINDOWS NT PROGRAMMIERER schießen mit völlig ungeeigneten Gewehren in die völlig falsche Richtung und erklären dann, daß es ein Fehler am Elefanten sein muß.

WINDOWS 95 PROGRAMMIERER tun dasselbe, nur mit Pfeil und Bogen.


Ein Mediziner, ein Architekt und ein NT-Administrator sitzen am Stammtisch und diskutieren darüber, wer denn nun den ältesten Beruf ausübt.
Der Arzt: "Ganz klar, ich habe den ältesten Beruf, denn Gott hat im Garten Eden Adam eine Rippe entnommen und daraus Eva erschaffen. Gott muß Chirurg gewesen sein!"
Daraufhin der Architekt:" Ja, ja, aber vorher hat Gott den Garten Eden aus dem Chaos heraus erschaffen. Gott muß Architekt gewesen sein!"
Der NT-Administrator lehnt sich entspannt zurück und sagt:
"Meine Herren,und woher meinen Sie kam das Chaos?!?"


Windows '98 source code.

TOP SECRET Microsoft(c)
Code Project: Chicago(tm)
Projected release-date: Summer 1994
#include "win31.h"
#include "win95.h"
#include "evenmore.h"
#include "oldstuff.h"
#include "billrulz.h"
#define INSTALL = HARD
char make_prog_look_big[1600000];
void main()
while(!CRASHED)
display_copyright_message();
display_bill_rules_message();
do_nothing_loop();
if (first_time_installation)
make_50_megabyte_swapfile();
do_nothing_loop();
totally_screw_up_HPFS_file_system();
search_and_destroy_the_rest_of_OS/2();
hang_system();
write_something(anything);
display_copyright_message();
do_nothing_loop();
do_some_stuff();
if (still_not_crashed)
display_copyright_message();
do_nothing_loop();
basically_run_windows_3.1();
do_nothing_loop();
do_nothing_loop();
if (detect_cache())
disable_cache();
if (fast_cpu())
set_wait_states(lots);
set_mouse(speed, very_slow);
set_mouse(action, jumpy);
set_mouse(reaction, sometimes);
/* printf("Welcome to Windows 3.11"); */
/* printf("Welcome to Windows 95"); */
/* printf("Welcome to Windows 98"); */
if (system_ok())
crash(to_dos_prompt);
else
system_memory = open("a:\swp0001.swp", O_CREATE);
while(something)
sleep(5);
get_user_input();
sleep(5);
act_on_user_input();
sleep(5);
create_general_protection_fault();



"Thinking of using NT for your critical apps?
Isn't there enough suffering in the world?"
(Advertisement of Sun Microsystems in Wall Street Journal)


Würde Bill Gates im Mittelalter leben, wäre er Alchimist, denn er kann aus Schein Gold machen.


Ein Physiker, ein Chemiker und ein Informatiker fahren zusammen im Auto.
Plötzlich geht nix mehr, die Karre rollt aus und bleibt schließlich stehen.
Physiker: "Das liegt bestimmt an der Zylinderkopfdichtung"
Chemiker: "Nein, nein, das muß das falsche Mischungsverhältnis sein!"
Informatiker: "Ich habe eine einfachere Lösung, kommt, steigen wir alle mal aus und dann wieder ein, vielleicht geht's dann wieder..."





Windows95:
32 bit extensions and a graphical shell for a 16 bit patch to an 8 bit operating system originally coded for a 4 bit microprocessor, written by a 2 bit company that can't stand 1 bit of competition.


NEUE INFOS zu Windows98:

Durch ein bedauerliches Versehen wurden einige Kopien der Bavaria-Version von Windows98 auch außerhalb Bayerns ausgeliefert.
Zum Verständnis dieser Version benötigen Sie wahrscheinlich einige Zusatzinformationen. Diese Informationen finden Sie auch in der Datei c:\Schaun'mer.amoi.
Die Bavaria-Version meldet sich beim Start als "Fensterl´98". Das Standard-Hintergrundbild ist ein Ölgemälde des Königssees mit einem röhrenden Hirsch im Vordergrund, Standard-Screensaver ist ein schuhplattelnder Eingeborener. Einige Standardordner haben andere Namen bekommen, wie z.B.
Windows98 <-> Fensterl´98
-------------------------------------------------------------
Aktenkoffer <-> Wo mei Brotzeit is
Arbeitsplatz <-> Saustall
Ausführen <-> Mo


Erfinder von UNIX und C geben zu: Alles Quatsch

In einer Ankündigung, die die Computerindustrie verblüffte, haben Ken Thompson, Dennis Ritchie und Brian Kernigham zugegeben, daß das von Ihnen geschaffene Betriebssystem UNIX und die Programmiersprache C ein raffinierter Aprilscherz sind, der sich über 20 Jahre am Leben erhalten hat. Bei einem Vortrag vor dem letzten UNIXWorld-Software-Entwicklungsforum enthüllte Thompson:
"1969 hatte AT&T gerade die Arbeit am GE/Honeywell/AT&T-Multics-Projekt beendet. Brian und ich experimentierten zu dem Zeitpunkt mit einer frühen PASCAL-Version von Professor Niklaus Wirth vom ETH-Laboratorium in der Schweiz und waren beeindruckt von seiner Einfachheit und Mächtigkeit. Dennis hatte gerade 'Der Herr der Klinge' gelesen, eine spöttische Parodie auf Tolkiens große Trilogie 'Der Herr der Ringe'. Im Übermut beschlossen wir, Parodien zur Multics-Umgebung und zu Pascal zu verfassen. Dennis und ich waren für die Betriebssystemumgebung verantwortlich. Wir sahen uns Multics an und entwarfen ein neues System, das so komplex und kryptisch wie möglich sein sollte, um die Frustration der gelegentlichen Nutzer zu maximieren. Wir nannten es UNIX in Anspielung auf Multics und fanden es auch nicht gewagter als andere Verballhornungen. Danach entwickelten Dennis und Brian eine wirklich perverse PASCAL-Version namens 'A'. Als wir bemerkten, daß einige Leute tatsdchlich versuchten, in A zu programmieren, fügten wir schnell einige zusätzliche Fallstricke hinzu und nannten es B, BCPL und schließlich C. Wir hörten damit auf, als wir eine saubere Übersetzung der folgenden Konstruktion erhielten:
for(;P("\n"),R--;P("|")) for(c=C;c--;P("_"+("u++/8)%2)) P("/"+("n(^)%2);
Der Gedanke, daß moderne Programmierer eine Sprache benutzen würden, die solche Anweisungen zuließ, lag jenseits unseres Vorstellungsvermögens. Wir dachten allerdings daran, alles den Sowjets zu verkaufen, um ihren Computerfortschritt 20 Jahre und mehr zu behindern. Unsere Überraschung war groß, als dann AT&T und andere US-Unternehmen tatsächlich begannen, UNIX und C zu verwenden! Sie haben 20 weitere Jahre gebraucht, genügend Erfahrungen zu sammeln, um einige bedeutungslose Programme in C zu entwickeln, und das mit einer Parodie auf die Technik der 60er Jahre!
Dennoch sind wir beeindruckt von der Hartnäckigkeit (falls nicht doch Gemeinsinn) des gewöhnlichen UNIX- und C-Anwenders. Jedenfalls haben Brian, Dennis und ich in den letzten Jahren nur in Pascal auf einem Apple Macintosh programmiert, und wir fühlen uns echt schuldig an dem Chaos, der Verwirrung und dem wirklich schlechtem Programmierstil, der von unserem verrückten Einfall vor so langer Zeit ausging."

Namhafte UNIX- und C-Anbieter und Benutzer, einschließlich AT&T, Microsoft, Hewlett-Packard, GTE, NCR und DEC haben vorläufig jede Stellungnahme abgelehnt. Borland International, ein führender Anbieter von PASCAL- und C-Werkzeugen, einschließlich der populären Turbo PASCAL- und C und C++, meinte, sie hätten diesen Verdacht schon seit Jahren gehegt und würden nun dazu übergehen, ihre PASCAL-Produkte zu verbessern, und weitere Bemühungen um die C-Entwicklung stoppen. Ein IBM-Sprecher brach in unkontrolliertes Gelächter aus.

"Hast du schon gehört: Ein Bug im Netscape Navigator erlaubt es jedem, übers Internet deine Festplatte zu lesen." "Weiß ich, deshalb bleibe ich ja auch bei Netscape." "???" "Na wenn´s ein Microsoft-Bug wäre, dann dürfte jeder meine Festplatte auch noch beschreiben."




Kampfspiele sind lustig! Ich spiele Windows 95 jetzt schon mehr als 4 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.

Microsoft veranstaltet auf der CeBit eine Lesung aus Bill Gates´ Buch "Der Weg nach vorn".Linux- und OS/2-Usergroups haben ihre Anhänger mobilisiert. Es hagelt kesse Zwischenrufe. Bill Gates verläßt entnervt das Podium. "Machen sie sich nichts draus", tröstet ihn der Geschäftsführer von Microsoft Deutschland, "das Publikum bestand nur aus Spinnern. Die vernünftigen Leute sind alle zu Hause geblieben."


Flugzeug-Absturz über dem Atlantik. Als einziger Passagier gelingt es Bill Gates, zwischen den Haien hindurch zu einer Rettungsinsel zu schwimmen. Warum? Kollegen-Solidarität.


In jedem Programm kämpft ein kleines Programm darum, aus der Reihe zu tanzen.
 
"WINDOWS" Für die einen ist es Windows, für die anderen der größte Virus der Welt. Für die einen ist es Windows, für die anderen die längste Batch-Datei der Welt.





Bill Gates stürzt mit einem Flugzeug ab...
...und kommt dabei um und - man glaubt es kaum - er wacht im Himmel wieder auf.
Dort wird er von Petrus höchst persönlich empfangen. Da Petrus aber im Moment nicht viel Zeit hat, schickt er Bill in einen Raum und verspricht ihm aber, dass er später noch mal vorbeikommt, um ihn die himmlischen Gepflogenheiten einzuweisen. Bill betritt den Raum und wundert sich - die Wände hängen voller Uhren. Als nächstes fällt ihm auf, dass jede Uhr eine andere Zeit anzeigt und unterschiedlich schnell geht. Er wundert sich und nimmt sich vor, Petrus bei der nächsten Gelegenheit danach zu fragen. Er tritt näher und entdeckt, dass unter jeder Uhr ein kleines Schild mit dem Namen eines Unternehmens hängt. Und dort ist alles vertreten, was Rang und Namen hat, Autofirmen, Chemiefirmen, Handelsunternehmen, Banken usw. Und schließlich findet er auch die Computerfirmen und Softwarehäuser - IBM, DEC, Intel, Compaq und wie sie sonst noch alle heißen mögen.
Nur Microsoft nicht. Das wundert ihn noch mehr und er nimmt sich vor, Petrus auch danach zu fragen. Kurze Zeit später betritt Petrus den Raum und weist Bill in die himmlischen Gepflogenheiten ein. Zum Schluss fragt er ihn.
Petrus: "Das ist ganz einfach, mein Sohn. Jedes Mal wenn ein Produkt des Unternehmens, das zur Uhr gehört, einen Fehler aufweist, rückt der Minutenzeiger eine Minute weiter." Bill: "Ok, das hab' ich verstanden."
Petrus: "Hast Du noch weitere Fragen?"
Bill: "Ja. Und halte mich bitte nicht für unbescheiden - aber warum finde ich hier keine Uhr für Microsoft? So klein und unbedeutend ist mein Unternehmen ja nun auch nicht?"
Petrus: "Ach die - die benutzen wir in der Hölle - als Ventilator!"


Die Post hat eine Bill Gates-Sondermarke herausgebracht. Es stellt sich aber heraus, dass diese auf den Briefen nicht hält. Eine Untersuchungskommission attestiert, das sowohl die Briefmarke als auch der verwendete Klebstoff völlig in Ordnung sind. Das Problem ist, die Leute spucken alle auf die falsche Seite.


Fehlermeldung: "Maustreiber nicht gefunden. Klicken Sie auf 'OK'


Fehlermeldung: "Tastatur nicht gefunden. Drücken Sie auf 'OK'



Wenn Baumeister Gebäude bauten, so wie Programmierer Programme machen, dann würde der erste Specht, der vorbeikäme, die Zivilisation zerstören...


Bill Clinton, Saddam Hussein und Bill Gates treffen sich in der VIP-Lounge eines Flughafens.
Gott erscheint und wendet sich an Clinton: "Sie kommen aus 'God's own country'. Ihnen will ich es sagen: In 14 Tagen geht die Welt unter."
Alle drei eilen sofort nach Hause.
Clinton tritt vor den Senat: "Ich habe zwei Neuigkeiten für Euch. Eine gute und eine schlechte. Zuerst die gute: Gott spricht zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Jetzt die schlechte: In zwei Wochen geht die Welt unter."
Zur selben Zeit hat Saddam Hussein seine Junta zusammengetrommelt: "Ich habe zwei Neuigkeiten für Euch. Eine schlechte und eine ganz schlechte. Zuerst die schlechte: Gott spricht zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Jetzt die ganz schlechte: In zwei Wochen geht die Welt unter."
Bill Gates hat den Microsoft-Vorstand einberufen: "Ich habe zwei Neuigkeiten für Euch. Eine gute und eine sehr gute. Zuerst die gute: Gott spricht zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Jetzt die ganz gute: In zwei Wochen redet niemand mehr über die Defizite von Windows 95."





Auf der CeBIT am Microsoft-Messestand - Microsoft-Marketing-Mitarbeiter:
"Mit Microsoft Office 4.0 erledigen sie ihre Arbeit in der Hälfte der Zeit."
CeBIT-Besucher: "Toll, dann kaufe ich zwei Pakete."


Bill Gates' Frau ist ja mit der 1. Hochzeit auch ziemlich dumm dran. Ist doch bekannt, dass Microsoft vor Version 3.0 noch nie etwas richtig hingekriegt hat.


Weihnachtsfeier bei Microsoft. "Was meinst du", fragt der Windows-Programmierer nach der 20sten Büchse Bier den DOS-Programmierer, "wieviel Zeit braucht man, um eine Frau zu erobern?" "Eine Woche."
"Falsch!"
"Einen Tag."
"Falsch!"
"Einen Abend."
"Falsch!
"Eine schwache Minute."

Der DOS-Programmierer geht rüber zum Macintosh-Tisch.
"Wieviel Zeit braucht man, um eine Frau zu erobern?" "Eine Woche." "Falsch! Man braucht 60 Sekunden."





Eine kleine Geschichte über das Innenleben eines PCs:-)

Stromversorgung: He Leute! Aufwachen, der Alte will was von euch!
Prozessor: Gaehn... was'n los?
Stromversorgung: Aufstehen... der Alte will was!
Prozessor: SCHOOON wieder? Na gut. Hier Prozessor. Alle mal herhören. Startbereitschaft.
Video-hip sofort Anfangsbild ausgeben.
Video-Chip: Anfangsbild ausgegeben.
Sound-Chip: Gibt's was zu tun? Gibt's was zu tun?
Prozessor: SCHNAUZE! Puffer bitte melden, aber dalli!
Puffer: Alles ready. Er will was von der Disk haben.
Prozessor: Disk... Disk... sofort melden.
Diskette (rattert): Diskette bereit. Sende Daten.
Puffer: Moment...bin noch nicht soweit.
Sound-Chip: Kann ich nix tun? Ich mach gern was!
Prozessor: Halt die Klappe... wir sind doch kein Amiga, dass wir hier mit Multitasking rumfummeln.
Disk: Na? Was ist denn? Daten bereit.
Puffer: Jajaja... einen Augenblick!
Prozessor: Jetzt mach mal hinne, es wird Zeit.
User-Port: Empfange Daten. Sende sie.
Puffer: Ja, wer denn noch alles... ich hab auch nur 8 bit!
Disk: Mir reichts. Ich schick jetzt nen 'Device not present Error'!
Tastatur: Erhalte Eingabe. Er will ein Programm schreiben.
Prozessor: Seit doch mal ruhig. RAM. RAM, bitte Empfang bestätigen.
RAM: Empfang bestätigt. Sagt ihm, dass ich schon voll bin.
Prozessor: Bist du verrückt? Nach so wenig Daten?
Sound-Chip: Ich kann ja welche nehmen.
Alle andern: SCHNAUZE!
Sound-Chip: Dann eben nicht!
RAM: Habe wieder Speicherplatz.
User-Port: Habt ihr irgendwelche Daten für mich?
Sound-Chip: Oh ja... für mich auch!
Prozessor: Klappe... ich blick schon nicht mehr durch! Video-Chip, bitte sofort wirre Datenschicken, zwecks aufhängen!
Tastatur: Er hämmert mir - aua - auf der Escapetaste - autsch - rum!
Prozessor: Alles klar. Gib ihm ein Ready, Vic!
Video-Chip: Ok... ready ausgegeben.
Sound-Chip: Mir ist langweilig.
RAM: Ich denk, er will programmieren, wo bleiben die Daten?
Tastatur: Schreib dir doch selbst welche, wenn du kannst.
Prozessor: Achtung, Soundchip! Hier kommen Daten für dich!
Sound-Chip: Jetzt mag ich nicht mehr.
Prozessor: Entweder du spielst jetzt, oder du wirst ausgewechselt.
Sound-Chip: Spiel doch selber!
Prozessor: Jetzt sei lieb und spiel!
Sound-Chip: Mag nicht!
Ram: Lasst doch diesen Kindskopf... sagt mir lieber, wo ich mit den Daten noch hin soll... hier ist schon alles dicht gedrängt.
Prozessor: Hat der Alte das Board nich von V*b*s. Bei dieser Qualität fällt das nicht auf, wenn Du die Daten einfach auf die andere Datenleitung rüberwirfst.
User-Port: Hier sind schon wieder ein paar Daten... Ich werfe sie auf den Chipselect für den dritten Bus.
Harddisk: Leg sie mir in den INT 14, dann flucht der Alte immer so toll, weil er denkt ich bin hinüber.
Streamer: Selber schuld, wenn er mich seit einem halben Jahr nicht mehr benutzt hat.
Disk: Ruhe mal, ja... Erst komme ich... ich warte schon eine Ewigkeit.
User-Port: Halt die Klappe, du überkandierte Nudel.
Disk: Blöder Datenschieber!
User-Port: Hupfdohle!
Disk: Schieber!
Prozessor (schreiend): ARGH! SCHLUSS! Es reicht! Ich häng mich auf!
Stromversorgung: Ganz ruhig Leute... er hat euch schon vor zehn Minuten abgestellt.
Prozessor: An alle... jede Tätigkeit einstellen und still sein.
Sound-Chip: Soll ich jetzt nicht mehr spielen?
Alle: SCHNAUZE!



Hotline: Guten Tag, hier ist die Juwel - Hotline. Was kann ich für Sie tun?
DAU: Guten Tag, mein Name ist Daumeier. Ich habe ein Problem mit meinem Computer.
Hotline: Welches denn, Herr Daumeier?
DAU: Auf meiner Tastatur fehlt eine Taste.
Hotline: Welche denn, Herr Daumeier?
DAU: Die Enikei-Taste.
Hotline: Wofür brauchen Sie denn diese Taste?
DAU: Das Programm verlangt diese Taste.
Hotline: Was ist das denn für ein Programm?
DAU: Das weiß ich nicht, aber es will, daß ich die Enikei-Taste drücke. Ich habe ja schon die Strg-, die Alt- und die Großmachtaste ausprobiert, aber es tut sich nichts.
Hotline: Herr Daumeier, was steht denn gerade auf Ihrem Monitor?
DAU: Eine Blumenvase.
Hotline: Nein. Herr Daumeier, lesen Sie mal vor, was auf Ihrem Monitor steht!
DAU: I be em.
Hotline: Nein. Herr Daumeier, was auf Ihrem Schirm steht möchte ich wissen!
DAU: Moment, der hängt an der Garderobe.
Hotline: Halt! Herr Daumeier, ......................... Herr Daumeier?
DAU: So, jetzt habe ich Ihn aufgespannt. Da steht aber nichts drauf.
Hotline: Herr Daumeier, schauen Sie mal auf Ihren Bildschirm und lesen Sie mal genau vor, was da geschrieben steht.
DAU: Ach so, Sie meinten, ..... oh, Entschuldigung! Da steht: "Plies press Enikei tu kontinu".
Hotline: Aha, das heißt: "Please press any key to continue." Der Computer meldet sich also in Englisch.
DAU: Nein, wenn er was sagt, dann piepst er nur.
Hotline: Drücken Sie mal auf die Enter-Taste.
DAU: Jetzt geht´s. Das ist also die Enikei-Taste. Das können Sie aber auch gleich draufschreiben. Gut, wie kann ich denn jetzt dieses Programm beenden, damit ich wieder arbeiten kann?
Hotline: Sie müssen erst mal rausgehen.
DAU: Gut. Moment bitte.
Hotline: Nein. Herr Daumeier, bleiben Sie doch am Telefon. Ich meinte ................. Herr Daumeier??? .............. Hallo!!! .......... Hallo???
DAU: Ja, da bin ich wieder. Ich habe Sie im Flur kaum hören können.
Hotline: Sie sollten auch nicht in den Flur gehen. Ich wollte nur, daß Sie das Fenster schließen!
DAU: Warum sagen Sie das nicht gleich? Warten Sie ...........
Hotline: Herr Daumeier?
DAU: Ja, ich bin wieder dran. Soll ich die Tür auch zumachen?
Hotline: Nein. Herr Daumeier. Nein. Wirklich nicht!!! Eigentlich sollten Sie nur das Programmfenster schließen, aber ich glaube es ist das Beste, wenn Sie gleich den Stecker aus der Dose ziehen!!!
DAU: Wenn Sie meinen ...........
Hotline: H a l t !!! Das war doch nur ein Scherz, Herr Daum ...........
DAU: Alles klar. Ich habe ihn herausgezogen. Hallo? Hallo? Sind Sie noch dran? Komisch, jetzt ist die Leitung tot. Also, die in der Hotline haben aber auch überhaupt keine Ahnung !!!



Die Gedanken eines Computers: "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muss wohl dazwischen sein..."


Woran erkennt man bei einem PC, daß Windows NICHT installiert ist?
Die Aufschrift der 'Esc'-Taste ist noch lesbar!


Windows 2000 wird eine Art Künstliche Intelligenz haben, wie zum Beispiel:
Kann Laufwerk A: nicht formatieren, formatiere daher C:\





Totenschein im Krankenhaus:
Name: Bill Gates
Zeitpunkt: Kurz nach dem Erscheinen von WinDoc 10.0 ("Windows für Ärzte", V1.0)
Todesursache: 'Allgemeine Schutzverletzung in HERZ_LUNGEN_MASCHINE.EXE
Alle Prozesse werden angehalten. Neustart?'



Eine wahre Fehlermeldung beim hochfahren von Windows:
'Laufwerk C:\ nicht lesbar, legen Sie eine neue Diskette in Laufwerk C:\ ein...'


UNIX ist das Betriebssystem der Zukunft. Und das schon seit 30 Jahren.


"Na, hattest du auf deiner Griechenlandtour Schwierigkeiten mit deinem neuen Sprachcomputer?"
"Ich nicht, aber die Griechen..."





Frage von McAfee (Hersteller einer bekannten Antiviren-Software): Ist Windows ein Virus?
Nein, Windows ist kein Virus, denn Viren machen folgendes:
1. Sie vermehren sich rasch. - Na gut, das macht Windows auch.
2. Viren benötigen wertvolle Systemressourcen und verlangsamen dabei das System. - Okay, auch Windows macht das.
3. Viren müllen von Zeit zu Zeit die Festplatte zu - nun gut, eigentlich macht Windows das auch.
4. Aufgrund von Viren glauben gelegentlich einige Benutzer, das ihr System zu langsam sei (siehe 2.) - aber eigentlich glauben sie das bei Windows auch...



Microsoft verhält sich zu Software so wie McDonald's zur guten Küche.


Was ist ein Windows-Lehrgang?
Ein Crash-Kurs.


Das Wort "Windows" kommt aus dem Indianischen und bedeutet: "Weißer Mann starren durch Fenster auf Sanduhr."


Was ist der Unterschied zwischen Jurassic Park und Microsft?
Das eine ist ein überbewerteter High-Tech-Themenpark, basierend auf prähistorischer Information und meistens von Dinosauriern bewohnt.
Und das andere ist ein Kinofilm von Steven Spielberg.





Gerüchten zufolge soll Microsoft mit den Hardrockern AC/DC über die Rechte für "Highway to Hell" verhandeln. Der Song soll als Backgroundmusik zu Windows NT 2000 eingesetzt werden...


Bald wird Microsoft wohl auch Kondome herstellen. Das gibt der Phrase "Allgemeine Schutzverletzung" eine völlig neue Bedeutung...


Eine kleine Geschichte:
Ein Pilot fliegt eine kleine, einmotorige Chartermaschinen mit ein paar wirklich wichtigen Vorstandsmitgliedern zum Flughafen Seattle. Aufgrund des äußerst starken Nebels ist die Sicht so schlecht, daß sie unter 40 Fuß liegt. Als »Draufgabe« funktionieren auch noch die Instrumente nicht. Über eine Stunde sucht er nach einer Landebahn, und nach einer Stunde, als der Treibstoff knapp wird, sind die Passagiere schon sehr aufgeregt. Da entdeckt er in einem kleinen Nebelloch ein großes Gebäude, auf dem im fünften Stock ein Mann ganz alleine arbeitet. Kreisend schreit der Pilot aus seinem Fenster: »He Sie, wo bin ich?« Der Büroangestellte antwortet: »Sie sind in einem Flugzeug.«
Der Pilot fliegt unverzüglich eine 275-Grad Kurve und führt eine perfekte blinde Landung auf der fünf Meilen entfernten Flughafenlandebahn aus. Als die Maschine stoppt, hustet auch schon das Triebwerk und es steht sogleich still. Die erstaunten Passagiere fragen ihn natürlich sofort, wie er denn das gemacht hätte. »Im wesentlichen«, erwidert der Pilot, »habe ich dem Angestellten eine einfache Frage gestellt. Die Antwort die er mir gab war 100 %ig richtig, aber absolut unnütz. Deswegen wußte ich, daß ich beim Büro des Microsoft Supports war und von dort sind es nur mehr drei Minuten auf einem Kurs von 87 Grad.«





Kritiker-Frage: Warum ist Windows so schlecht?
Falls Windows Bug-frei wäre, schnell, leicht zu bedienen, kompatibel, offen strukturiert, billig und effizient, in anderen Worten falls Windows ein gutes Betriebssystem wäre, würde niemand die täglichen Updates (auch genannt »Bug-Changes«) benötigen, mit denen Microsoft einem das Geld aus der Tasche lockt. Außerdem würde so ein Betriebssystem nicht von Microsoft, sondern von echten Programmierern kommen.


Bill Gates ist gestorben. Beim Himmelstor angekommen, öffnet ihm Petrus und meint:
"Möchtest Du in den Himmel oder in die Hölle?"
Petrus öffnet eine Tür, und Bill ist begeistert: Wunderschöne Mädchen, eine Band spielt seine Lieblingsmusik und die hübschen Kellnerinnen verwöhnen die Menschen. Gates möchte unbedingt dorthin. Petrus warnt ihn aber, daß dies die Hölle sei und zeigt ihm sicherheitshalber auch noch den Himmel: Pensionisten spielen in einer Ecke Karten, auf der anderen Seite sitzen die Leute vor einem Fernseher.
"Keine Frage," beteuert Bill Gates, "ich möchte in die Hölle."
Kaum ausgesprochen, sitzt er auch schon bis zum Bauch in Lava, und kleine Teufelchen brennen ihm die Haare vom Kopf.
"Wo sind die Mädchen, wo ist die Band?" schreit Bill verzweifelt.
Plötzlich eine Stimme aus dem Nichts: "Das war doch nur die Demo-Version!"





Windows 98 zur Kuhflade: "Ich bin das Betriebssystem."
Kuhflade zu Windows: "Und ich bin eine Sachertorte."


Microsoft gibt Dir Windows. OS/2 gibt Dir das ganze Haus!


OS/2 eröffnet unendliche Weiten, Windows 98 nur Fenster.


Windows 95 kann wirklich Multitasking:
Es kann starten und abstürzen gleichzeitig.


Zwei Informatiker treffen sich im Park, der eine hat ein neues Fahrrad.
Meint der andere: "Boah, dolles Fahrrad, was hast'n gelatzt?"
"War kostenlos."
"Erzähl mal!"
"Naja, gestern bin ich hier durch den Park gegangen, da kommt 'ne Frau auf 'nem Fahrrad vorbei, hält an, zieht sich die Kleider aus, und meint, ich könnte alles von ihr haben, was ich will."
"Hey echt gute Wahl, die Kleider hätten Dir eh' nicht gepaßt..."


Vater Microsoft der Du bist auf der Festplatte
geheiligt sei Dein Windows
Dein Update komme
Dein Bugfix geschehe
wie in Windows also auch in Office
Unser täglich MSN gib uns heute
und vergib uns unsere Raubkopie
so wie wir vergeben uns'rer Telekom
Und führe uns nicht zu IBM
sondern erlöse uns von OS2
Denn Dein ist das DOS und das Windows und NT
in Ewigkeit
ENTER



Bei der Microsoft Hotline:
Anrufer: "Seit ich die Windows98-Beta installiert habe, stürzt Office '97 laufend ab."
Hotline: "Wir hatten hier das gleiche Problem."
Anrufer: "Und was haben Sie gemacht?"
Hotline: "Wir haben die Beta ein zweites Mal installiert." Anrufer: "Gut, dann versuche ich das jetzt auch.
Eine Stunde später...
Anrufer: "Jetzt läuft bei mir gar nichts mehr!"
Hotline: "Bei uns auch nicht..."



Klagt Bill Gates beim Psychiater: "Ich glaube alle Menschen hassen mich."
"Das kann nicht sein Bill. Es kann sie ja nicht jeder kennen..."



Kunde: "Ich suche noch ein spannendes Grafik-Adventure, das mich so richtig fordert:"
Verkäufer: "Haben Sie es schon mal mit WINDOWS 95 probiert?"



Schützt den MAC! Auch Behinderte wollen leben!



Bill Gates findet eine alte Flasche und entkorkt sie. Es entfleucht ein guter Geist und fragt ihn nach seinem Herzenswunsch, als Dank für die Befreiung.
Gates entfaltet eine Jugoslawienkarte und sagt: "Sieh mal dieses gebeutelte, zerstückelte Land - hier 'ne Enklave, da 'ne Schutzzone, dort 'n Krisengebiet...ich möchte, daß das ein Ende hat!"
"Hmmmmm...seeeehr schwierig....seehr schwierig! Hast du nicht einen einfacheren Wunsch?"
"Na gut. Alle Welt flucht über meine Firma, sagt, wir würden Monopole errichten, die Innovation abtöten und nur teuren Schrott produzieren...also das muß endlich einmal aufhören!"
Sagt der Geist: "Ähh...könnte ich vielleicht nochmal die Karte sehen?"



In einem Auto fahren drei Angehörige der Firma Microsoft: der Hotline-Betreuer, der Verkaufsleiter und der Programmierer. Plötzlich Reifenpanne - keinen Ersatzreifen dabei!V Der Hotline-Betreuer: "Da hinten ist eine Telefonzelle, laß uns den Reparaturdienst anrufen!"
Der Verkaufsleiter: "Ruf den Autohersteller an. Die sollen uns einen Neuwagen schicken!"
Der Programmierer: "Laß uns weiterfahren, vielleicht merkts keiner!"



Frage: Ich installiere gerade Windows 98, was soll ich drücken?
Antwort: Am besten beide Daumen...



Mit Computern hat kann man Probleme lösen, die man ohne sie nichtg hätte



Bei Microsoft wird ein Findelkind gefunden. Schon bald wird gemunkelt, daß es sich bei dem Vater um Bill Gates handelt. Um dieses Gerücht zu vernichten, wird von Microsoft eine Stellungname abgegeben:
3 Gründe, warum Bill nicht der Vater ist:
1. Bei Microsoft wurde noch nie etwas mit Lust und Liebe gemacht...
2. Bei Microsoft wurde noch nie etwas fertiggestellt, was Hände und Füße hatte...
3. Und bei Microsoft war noch nie etwas innerhalb von 9 Monaten fertig...



Was ist der Unterschied zwischen Bill Gates und Gott?
Gott weiß, daß er nicht Bill Gates ist...



Kundendienst: "Guten Tag, ZComm Kundendienst, Meier?"
Kunde: "Ich habe eben Windows 95 installiert."
Kundendienst: "Und?"
Kunde: "Ich hab ein Problem."
Kundendienst: "Sagten Sie doch schon..."



Features von Windows 95:
- Multitasking - Jetzt ist es möglich mehrere Programme gleichzeitig abstürzen zu lassen
- Microsoft Network - Rede mit anderen Leuten über Deine Windows95-Absturz-Erfahrungen
- Multimedia - Jetzt gibt es Systemabstürze mit viel Grafik und Sound
- Kompatibel - Es kann auch Deine alten Windows 3.11 Programme abstürzen lassen






Ein Dialog zum Thema "Künstliche Intelligenz":
Computer: "Beep. Hotel International, guten Tag. Womit kann ich Ihnen dienen?"
Anrufer: "Ja, äm, ich wollte wissen, ob Sie ein Doppelzimmer mit Bad haben."
Computer: "Beep. Ja, wir haben 120 Doppelzimmer mit Bad."
Anrufer: "Was, alle frei?"
Computer: "Beep. Nach freien Zimmern haben sie nicht gefragt."
Anrufer: "Also, wieviele haben sie frei?"
Computer: "Beep. Heute haben wir nichts frei."
Anrufer: "Ich komme ja auch erst übermorgen, nur eine Nacht."
Computer: "Beep. Ach so. Übermorgen haben wir noch fünf frei. Sie möchten eins dieser herrlichen, preiswerten Zimmer, nicht wahr? Bitte buchstabieren Sie Ihren Namen." Anrufer: "Em. Ü. El. El. E. Er." Computer: "Beep. Danke, Herr Emü el Eller. Ich bestätige Ihre Buchung: ein ruhiges Doppelzimmer mit Bad. Übermorgen für eine Nacht, zum Preis von 450 DM. Wann bitte kommen Sie an?"
Anrufer: "Das weiß ich nicht ... wo ist denn mein Flugschein?..."
Computer: "Beep. Das weiß die Flugauskunft, ich verbinde, beep."
Computer: "Honk! Flugauskunft, guten Tag."
Anrufer: "... ach ja, hier. Flug LH 4523, wann kommt der?"
Computer: "Honk! Flug El Al 4523 ist nicht in der Datei."
Anrufer: "Nicht El Al, El Ha, El Haaaaaaa, Haaaaarghhh!"
Computer: "Beep. Zentralrechner Bundesgesundheitsamt. Sie haben behandlungsdürftige Erkältungssymptome. Zur weiteren Diagnose sagen sie bitte 'aahh'."
Anrufer: "Aaaa? bin ich denn bescheuert? Ich wollte ein Zimmer buchen und keinen Arzt. Oh, hätte ich doch bloß noch einen guten alten Apple!"
Computer: Beep.
Anrufer: "Hallo, sind Sie noch da?"
Computer: "Zoing! Zentrallager. Entschuldigen Sie die Verzögerung. Ich habe einen Apple, Baujahr 1976 im 'Used Comp Shop', Castrop-Rauxel, zu einem Preis von 1800 DM. Möchten Sie ihn haben?"
Anrufer: "Nein. Verpiß dich und vergiß es!
Computer: "Zoing! Ihr Benutzercode erlaubt keine Löschung von Zentrallagerdaten."
Anrufer: "Ich will ein Zimmer, Du Depp, Du blöder!"
Computer: "Zoing! String Recognition Error at Susra$('damischer'$Aswi44S): Syntax Check at 200DE Rec83749: Error Recovery in Progress. Zoing. Please wait."
Anrufer: "Herrje, verschwinde. Ich will zurück zum anderen Computer."
Computer: "Diinngg. Zentralrechner Bundesgesundheitsamt. Zur Beurteilung, ob Sie bescheuert sind, einige Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand. Gab es früher Probleme?"
Anrufer: "Du verdammter $&#. Du kannst mich mal, du blöder #$&%@."
Computer: "Beep, Achtung, hier spricht der Polizeirechner. Ihnen wird eine Straftat nach Paragraph 1523 StPO, Beleidigung zentraler Inteligenzsysteme, zur Last gelegt. Ihre Personal-Chipkarte wird eingezogen. Ich weise Sie auf Ihr Aussageverweigerungsrecht hin. Sie können außerdem einen Computer des Rechtsanwaltverbandes konsultieren."
Anrufer: röchel...



Lies dies, Du wirst es mögen!!!
Das ist die wahre Geschichte von der WordPerfect Helpline. Der Helpdesk-Angestellte wurde gefeuert. Jedoch verklagt er die Firma WordPerfect wegen "Kündigung ohne Grund". Hier nun aktuell der Dialog zwischen einem ehemaligen WordPerfect Kunden und dem Kundensupport-Angestellten:
"Rich Hall, Computerassistent. Kann ich Ihnen helfen?"
"Ja. Nun, ich habe Ärger mit WordPerfect."
"Welches Problem?"
"Nun, Ich tippe vor mich hin und auf einmal waren die Wörter verschwunden."
"Verschwunden?"
"Sie verschwinden."
"Hmm. Was steht im Moment auf Ihrem Bildschirm?"
"Gar nichts."
"Gar nichts?"
"Er ist dunkel. Er reagiert auf keine Eingabe."
"Sind Sie noch immer in WordPerfect oder haben Sie es beendet?"
"Wie soll ich das sagen?"
"Können Sie das C: Prompt auf Ihrem Bildschirm sehen?"
"Was ist ein Ze Prompt?"
"Na ja macht nichts. Können Sie den Cursor auf Ihrem Bildschirm bewegen?"
"Da ist kein Cursor. Ich sagte Ihnen doch er reagiert auf keine Eingabe."
"Hat Ihr Monitor eine Power-Anzeige?"
"Was ist eine Monitor?"
"Es ist das Ding mit dem Bildschirm, das aussiehrt wie ein Fernseher. Hat er ein kleines Licht, das Ihnen sagt, wenn er eingeschaltet ist?"
"Ich weiß es nicht."
"Nun, dann schauen Sie auf die Rückseite Ihres Monitores und suchen Sie wohin der Stecker führt. Können Sie es sehen?" "Ja ich glaube schon."
"Wunderbar. Folgen Sie dem Kabel zur Steckdose und sagen Sie mir, ob der Stecker in der Steckdose ist." "..... Ja ist er."
"Als Sie hinter dem Monitor waren, haben Sie bemerkt daß zwei Kabel am Monitor sind und nicht nur eines?"
"Nein."
"Nun es sind zwei. Schauen Sie nochmals hinter den Monitor und suchen Sie die anderen zwei Kabel."
".... Okay, ich hab' sie."
"Verfolgen Sie sie für mich und sagen Sie mir ob sie wirklich an der Rückseite Ihres Computers angesteckt sind."
"Ich kann sie nicht erreichen."
"Uh huh. Nun, können Sie erkennen ob Sie angesteckt sind?"
"Nein."
"Auch nicht wenn Sie sich hinknien?"
"Oh, es nicht weil ich den falschen Winkel habe.... sondern weil es dunkel ist."
"Dunkel?"
"Ja, das Bürolicht ist aus. Das einzige Licht kommt aus dem Fenster."
"Nun, schalten Sie das Bürolicht ein."
"Kann ich nicht."
"Nein? Wieso nicht?"
"Weil wir einen Stromausfall haben."
"Einen Strom.... einen Stromausfall? A-ha. Okay, da haben wir das Problem. Haben Sie noch die Schachtel, das Handbuch und das Packungszubehör, mit dem Sie Ihren Computer erhalten haben?"
"Nun... ja ich bewahre es auf der Toilette auf."
"Gut. Holen Sie es, fahren Sie Ihr System herunter und packen Sie den Computer genauso in die Schachtel wie es im Original war. Danach tragen Sie es zurück zu dem Geschäft, wo Sie es gekauft haben."
"Wirklich? Ist es so schlimm?"
"Ja, es tut mir leid."
"Nun gut. Was soll ich denen sagen?"
"Sagen Sie ihnen, daß Sie zu blöd sind für einen eigenen Computer."






Wieviele Microsoft-Angestellte braucht man, um eine Glühbirne auszuwechseln?
Nun... da gibt es unterschiedliche Theorien. Hier die möglichen Antworten:
Platz 3:
Keinen. Sie rufen bei INTEL an, weil es ein Hardware-Problem ist.
Platz 2:
Vier. Der erste ersetzt die Birne, der zweite ändert die Fassung so, daß Netscape-Glühbirnen nicht reinpassen. Der dritte baut eine Kurzschluß-Automatik ein, die ausgelöst wird, wenn jemand eine Glühbirne von Sun einsetzen will. Und der vierte überzeugt das amerikanische Justizministerium, daß das fairer Wettbewerb ist.
Platz 1:
Keinen. Microsoft erklärt Dunkelheit® zum Standard.




Ein UNIX-Entwickler besucht ein Windows 2000-Seminar. Danach kommt Bill Gates auf ihn zu und fragt ihn, was ihm an Windows 2000 am besten gefallen hätte.
Seine Antwort: "Daß ihr damit arbeiten müßt!"



Bill Gates will bei "Wetten, daß...?" mitmachen.
Er will von zehn Windows 95-Bugs mindestens sieben an den Wutausbrüchen der Anwender identifizieren.



Bill Gates stirbt und kommt in den Himmel. (das ist noch nicht die Pointe!) Er wird zu Gott geführt. Der spricht:" Na mein Sohn, was führt dich zu mir?"
Bill Gates: "Erstens bin ich nicht dein Sohn. Zweitens, du sitzt auf meinem Platz!"



Sagt der eine PC-Freak zum anderen in der Kneipe: "Scheiß 32 bit Software. Nichts mehr funktioniert so wie früher!"
Sagt der andere: "Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch nicht mehr richtig laufen..."



Das amerikanische Wirtschaftsministerium hat eine neue Verbraucherschutzverordnung erlassen. Demnach müssen alle Computer, die mit einem INTEL Prozessor ausgerüstet sind, den Warnhinweis "INTEL inside" tragen.

Drucken E-Mail


Immer neu gemixt - Zufällige Blogbeiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
Diese Webseite verwendet Cookies. Um ein angenehmes Surfen zu ermöglichen und alle Funktionen nutzen zu können, musst du der Verwendung zustimmen und in deinem Browser Cookies zulassen.
Weitere Hinweise findest du in unserer  Datenschutzerklärung.
zustimmen ablehnen