17 und 4 beim Laubsurfen

Zugegeben, der Titel klingt etwas kryptisch: Ein Glücksspiel aus dem Spielcasino - und was hat es mit dem Laubsurfen auf sich?

An einem der vermutlich letzten wirklich schönen Spätsommertage war ich heute noch einmal auf einem unserer Trailklassiker über den Postweg, Kommingen, Altweg, Buchener Stumpen und Randen auf dem "Babytrail" Richtung Zollhaus und dann auf der Kante den Trail hinauf auf den Buchberg unterwegs. Nach einer kurzen Verschnaufpause am Aussichtspunkt und Grillplatz an der Buchberghütte (siehe Foto links) ging es dann auf den ersten Bergabtrail hinunter nach Blumberg. Über Zollhaus fuhr ich dann weiter auf den Eichberg, wo ich am Gleitschirmabsprungplatz beim Aussichts- und Grillplatz an der Eichberghütte noch einmal kurz die sensationelle herbstliche Aussicht auf die (noch) bunten Wälder genoss.

Jetzt ging es kurz unterhalb des Eichbergstutz in meinen absoluten Lieblingstrail hier im heimischen Revier, den Wanderweg hinab nach Achdorf, von wo ich dann die Heimfahrt über Blumberg, Riedöschingen und den Postweg antrat.

Und was hat das jetzt alles mit dem Titel des Artikels zu tun?

Nun, eigentlich hatte ich auf dem teils recht lehmigen Eichbergtrail mit viel Nässe gerechnet. Aber der Trail war noch erstaunlich trocken, dafür aber stellenweise von einer so hohen Laubschicht bedeckt, dass gezielte Brems- und Lenkmanöver zum Glücksspiel avancierten. Und da wären wir bei der Assoziation zum Spielcasino und 17 + 4.

Aber warum ausgerechnet 17 + 4?

Das waren die maximale und minimale Temperatur auf der Tour heute.

 

Mehr  Fotos der Tour gibt es in der  Bildergalerie unter  Bike-Touren | Impressionen von Tagestouren | 2017.

Drucken E-Mail


Immer neu gemixt - Zufällige Blogbeiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29