DAV-Wochenende: Zur Konstanzer Hütte

zu den Fotos des Events

zu den  Fotos der Tour


Vom Samstag, den 14.07.2018 bis Sonntag, 15.07.2018 fand ein Bike-Wochenende des DAV zur sektionseigenen Hütte der Sektion Konstanz bei St. Anton a. Arlberg statt. Zehn Biker trafen sich am Samstag morgen um 7:00 Uhr am Messeplatz in Radolfzell bzw. am Startort Tschagguns. Mit leichter Verspätung starteten wir dann bei heiter bis wolkigem, aber ziemlich warmem Wetter in Richtung Konstanzer Hütte. Zunächst begann der Anstieg moderat auf einem kleinen Teersträßchen und später auf Schotter zum Kristberg. Über das Winterjöchl mussten wir die Bikes dann in weiten Teilen schieben bzw. tragen. Der Pfad ist zwar zumeist nicht steil, aber von Felsblöcken übersäht, über die das Fahren so extrem kraftraubend ist, dass wir es vorzogen, zu laufen. Am "Langer See" machten wir dann nochmals eine Pause, die Thomas und Steffen nutzten, um ins klare Wasser zu springen und eine Runde zu schwimmen. Ab dem "Langer See" wurde der Trail dann auch wieder fahrbarer, bis wir leider viel zu schnell schon wieder auf einen breiten Schotterweg einbogen und talwärts Richtung St. Anton zur Konstanzer Hütte fuhren.
Vor der Hütte nutzten wir dann das sonnige Wetter für ein erstes alkoholfreies Weizen, Apfelstrudel oder andere kulinarische Köstlichkeiten. Nach einer sehr kurzen, da eiskalten (die Hütte wird gerade umgebaut) Dusche genossen wir auch das Abendessen noch im Freien vor der Hütte, bevor es dann doch allmählich auf immerhin 1688m kühl wurde, so dass wir den Abend im Gastraum in gemütlicher Runde ausklingen ließen.

Am nächsten morgen erwartete uns dann zunächst nasses und trübes Wetter - es hatte in der Nacht geregnet. Auch zeigte das Wetterradar für 9:00 Uhr nochmals eine Regenfront, die dann auch pünktlich eintraf.  So warteten wir bis etwa 10 Uhr das Ende des Regens ab, bevor wir auf den Rückweg aufbrachen. Zunächst ging es wieder Richtung Winterjöchl, dann aber den Schotterweg weiter bergauf und über die Tragepassage und den anschließenden Trail, die wir auch im vergangenen Jahr schon gleich am ersten Tag beim Alpencross auf dem Programm hatten, zum Scheidsee unterhalb der Heilbronner Hütte. In der anschließenden Abfahrt vorbei an der Verbellalpe hatten wir noch einen letzten steilen Gegenanstieg zu bewältigen, bevor es hinab zum Kops-Stausee ging, an dem wir noch einmal einkehrten. Nach einer Seeumrundung ging es, leider ausschließlich auf Teer, wieder hinunter nach Tschagguns.

 

Mehr  Fotos der Tour gibt es in der  Bildergalerie unter  Bike-Touren |  Mehrtagestouren & Urlaub | 2018.

Drucken E-Mail


Immer neu gemixt - Zufällige Blogbeiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
Diese Webseite verwendet Cookies. Um ein angenehmes Surfen zu ermöglichen und alle Funktionen nutzen zu können, müssen Sie der Verwendung zustimmen
und in Ihrem Browser Cookies zulassen. Weitere Hinweise finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.
zustimmen